Gabi-Bianca Wnuk aus Lübeck

Mit dem Jahrgang 1974 entspringe ich einer Gesellschaftsschicht, in der eine Ausbildung im Teenageralter zum Regelverlauf gehörte.

Meinen persönlichen Wunsch nach Bewegung stillte ich schon damals in Sportvereinen, beim Reiten, Tanzen und Fahrrad fahren. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Fragen zu Vertretungsstunden an mich heran getragen wurden und mein Interesse, die sportliche Lehrtätigkeit auf solide Säulen zu stellen, wurde geweckt.

So folgten auf den Übungsleiter mit 16 Jahren dann Abitur in Abendschule und darauf aufbauend ein Bachelor in Sportwissenschaften mit diversen Weiterqualifizierungen.

So manchen kurzlebigen Fitnesstrend konnte ich mit einem unerschütterlichem Sportsgeist, Antrieb und Glauben an die Wichtigkeit und Richtigkeit von Bewegung und Sport und Vertrauen in die persönliche Individualität und mit meinem Herzensantrieb und der eigenen Kreativität überdauern.

Von manchem Teilnehmer durfte ich bereits die dritte Generation kennenlernen und so manchen Sportler seit einem Vierteljahrhundert sportlich begleiten. Meine Erfahrung ist ein Schatz, den mir diese Menschen geschenkt haben.

Lasst uns weiterhin beizeiten unserem Körper die Wertschätzung und Berücksichtigung entgegenbringen, die ihm gebührt und unseren Teil zu einem gesunden und vitalen Leben beitragen. Dies ist kein Selbstgänger, der sich durch Anhäufung von theoretischem Wissen erledigt.

Entscheidend ist, ins "doing" zu kommen. 

Gesundheit ist ein Prozess, der sich nicht mal eben schnell und nebenbei herbeiführen lässt oder der sich gar auf Termin legen lässt, wann es uns vielleicht passt und wenn wir vielleicht Lust darauf verspüren.

  „Der Geist folgt dem Körper“  (JHP)